Historie der Ausflüge im eigenen Kleinbus

Erfolgsgeschichte AWO-Ausflüge


Unser Angebot mit in der Regel zwei Fahrten pro Woche wird nach wie vor gerne in Anspruch genommen. Es richtet sich an Mitbürger, die nicht mehr ganz so mobil sind, aber sich noch bewegen können. Rollator- und Rollstuhlfahrer können wir nach Absprache ebenfalls mitnehmen, allerdings keine E-Rollstühle.

Ziele finden wir im Umkreis von etwa 200 km, die meisten sind schon zigmal angefahren worden. Und doch finden sich immer wieder neue Ziele, die aus unserem Kundenkreis, aber auch aus der Fahrerrunde in unsere Planung einfließen. Übrigens, die Renner sind nach wie vor die Großstädte: Köln, Frankfurt, Maastricht, Koblenz, Wiesbaden etc.

Über 10 Jahre Fahrten mit dem AWO-Bus in Zahlen

Erfolgszahlen seit 2012:

201292 Fahrten mit 633 Gästen (Auslastung: 85%)
201380 Fahrten mit 592 Gästen, dazu 12 Fahrten zum Schwimmkurs in Aegidienberg
2014incl. Sonderfahrten gab es 133 Fahrten mit 780 Gästen
201577 Ausflugsfahrten mit 494 TeilnehmerInnen und weiteren 444 Gästen bei Kinder-, Senioren- und Sonderfahrten
2016Rekordjahr > 231 Fahrten mit 1.246 Gästen, u.a. durch den neuen Bus, der bisherige war noch im Dienst
2017150 Fahrten mit 884 TN. Leider wurden mehr als 20 Fahrten mangels Gastzahlen abgesagt
201892 Ausflugsfahrten mit 577 Gästen, Kinderfahrten und Schwimmkursfahrten wurden nicht angeboten, die Seniorenfahrten  – 29 an der Zahl wurden alle von Werner Sünnen durchgeführt .
201982 Ausflugsfahrten mit 534 Gästen, dazu 47 Sondertouren mit 291 Gästen

Summa summarum: mehr als 1.200 Fahrten mit mehr als 7.200 Gästen!