Teilhabe

Immer unterwegs – für mehr als einen guten Zweck

AWO-Bus Einweihung

Einweihung AWO-Bus 2010

Fünf Jahre ist unser Bus nun unterwegs. Dazu berichtete der General- Anzeiger jetzt am 7. März in der Überschrift:
„Ständig auf Achse“
Beim EXTRA BLATT hieß es am gleichen Tag: „Der AWO- BUS fährt Jung und Alt durch die Lande“
Die Bilanz, zu der Heinz Lemaire und Werner Sünnen wie schon so oft die Zahlen lieferten, fanden auch in den Zeitungsartikeln entsprechende Beachtung.
Das Gefährt legte seit Januar 2010 etwa 90.000 Kilometer zurück und beförderte seitdem 3.200 Personen.
Mit entsprechenden Umbauten kostete der Kleinbus etwa 30.000 Euro, die Sparkasse unterstützte die Anschaffung dankenswerterweise mit einem Zuschuss von 5.000 Euro.
Unterwegs ist das Fahrerteam mit den Seniorinnen und Senioren in den umliegenden Ortschaften und Städten, aber auch in weiterer Entfernung.
Die Fahrten ermöglichen es vor allem Menschen, die kein Auto besitzen, oder dieses aus Altersgründen abgeschafft haben, die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und bietet ihnen die Möglichkeit, neue Bekanntschaften zu knüpfen.
Im vergangenem Jahr fanden 133 Fahrten statt. Kinderferienfahrten zu attraktiven Zielen wie Zoos, Museen, Spielparks für Schulkinder, deren Eltern seltener Urlaub mit der Familie machen können.
Fahrten bei besonderen Anlässe für Senioren, Kinder und Familien werden eingeschoben, wenn es der “normale“ Fahrplan zulässt, denn der Bus steht selten.
Sogar sonntags ist er unterwegs: um Kindern im Schul-Hallenbad Aegidienberg die Teilnahme am Schwimmunterricht zu ermöglichen. Die AWO übernimmt auch dafür die Kosten, sofern die Familie dazu nicht in der Lage sind.

Dafür, dass diese an Planung und Durchführung anspruchsvollen Programme bereitgestellt werden können, kümmern sich viele Ehrenamtler der AWO Bad Honnef.
Die an den Planungen und Fahrten direkt Beteiligten sind: Werner Sünnen, Heinz Lemaire, Rolf Böning, Klaus Dittrich, Helmut Hähnlein, Ingolf Raths,  Werner Schölla und Nils Waldhauer.
Weiterhin für die „Schwimmkinder“: Inge Ivan, Angelika Dicke, Erika Kösterke, Veronika Neumann, Werner Sünnen, Ingrid Conrady- Erbay, Ergan Erbay und nicht zuletzt zu nennen wären all die Freundinnen und Freunde, welche in „Jacke wie Hose“ die telefonischen Buchungen entgegennehmen – und das, während sie die Käufer und Käuferinnen im Laden mit aller Sorgfalt und Höflichkeit beraten und für Einnahmen sorgen.
Im Namen des AWO Vorstands und aller Kollegen und Kolleginnen
Lucia Olbrück, Vorsitzende

 

Veranstaltungen

Nächste Termine

  • 17. Dezember 2018 15:00Internationale Nähstube
  • 19. Dezember 2018 14:30Mittwochstreff
  • 20. Dezember 2018 14:30Seniorentreff
  • 24. Dezember 2018 15:00Internationale Nähstube
  • 26. Dezember 2018 14:30Mittwochstreff
  • 27. Dezember 2018 14:30Seniorentreff
AEC v1.0.4
Copyright © 2012 AWO Bad Honnef sowie Medienagentur birdfish
Redaktionssystem realisiert mit Wordpress